Dan Prüfung Jule Pelzer 2019

Die jugendliche Sportlerin aus Bad Wildbad trainiert seit ihrem siebentem Lebensjahr Kampfsport in der TKD-Schule Roth. In den letzten drei Monaten bereitete sie sich intensiv mit ihrem Trainer

Bernd Roth 3. Dan, Leiter der Schule, auf den Tag ihrer Prüfung vor. Sie hatte einen großen Anspruch an sich selbst, sie wollte die Prüfung nicht einfach nur schaffen, sie wollte sie mit Bravour bestehen.

Letztes Wochenende war es dann so weit, sie stellte sich in Karlsruhe vor den Großmeistern Wolfgang Brückel 9. Dan, Präsident der TUBW, Kwak, Kum Sik 9. Dan, Vizepräsident der TUBW und Hermann Deeg 7. Dan, ihrer Prüfung zum schwarzen Gürtel.

Alle drei Großmeister müssen unabhängig voneinander bewerten, ob die Leistungen von Jule ausreichend sind diese Graduierung zu empfangen. Dazu musste sie mehrere Formen (Poomsae) fehlerfrei laufen. Diese Formen beinhalten Bewegungsabfolgen, welche einen Kampf mit mehreren Gegnern widerspiegeln.

Anschließend wurde sie im Ein-Step-Sparring, einer schnellen Abfolge von Angriffs- und Konterbewegungen geprüft. In der Selbstverteidigung musste sie sich gegen einen männlichen Gegner wirkungsvoll in jeder erdenklichen Situation verteidigen können. Zum Schluss, der Freikampf mit Kontakt. Hier konnte Jule ihre ganze Kampferfahrung, die sie über die Jahre gesammelt hatte, einbringen. Auf ihrem Weg zum Meister nahm sie an einer Vielzahl von Wettkämpfen teil, erlangte Pokale und Medaillen auf Baden-Württembergischen Meisterschaften und sogar auf der Deutschen Meisterschaft in Hagen 2018. Jule Pelzer konnte mit ihren 14 Jahren alle drei Prüfer von ihrer hervorragenden Ausbildung im Taekwondo überzeugen und nahm voller Stolz ihre Dan-Urkunde in Empfang.

Alle Schüler und Meister der TKD-Schule Roth gratulieren zu dieser tollen Leistung.