Taekwondo-Schule Roth erfolgreich in Offenburg

Gerade einmal zwei Wochen sind seit der EM in Davos vergangen, da starten die Schüler schon wieder auf der nächsten Meisterschaft. Die internationale Baden-Württembergische Meisterschaft in Offenburg war das Ziel.

Coach und Trainer Bernd Roth reiste mit 11 seiner Schüler zu diesem unter TKD- Sportlern beliebten Event. Hier dreht sich alles nur ums Kämpfen.

Nach dem offiziellen Wiegen begannen die Minis (Schüler unter 10 Jahren), um ihre Pokale zu fighten. Dustin Förster gewann jeden Vorrundenkampf bis er im Finale stand. Hier konnte er unter Beweis stellen, dass er in seiner Gewichtsklasse der Beste ist und holte sich den Goldpokal. Auch Nicole Helfenstein,[nbsp] eine unserer erfahrensten Kämpferinnen, sicherte sich wieder ihren Goldpokal in Offenburg.

Nicole Klette traf es dieses Mal besonders schwer. Sie selbst, Trägerin des blau-roten Gürtels, musste gleich zu Beginn gegen eine Schwarzgurt-Trägerin kämpfen.

Beide sind erfahrene Kämpferinnen und schenkten sich keinen Punkt.[nbsp] Hier entschied Technik und Kondition den Kampf. Am Ende bezwang Nicole alle Gegnerinnen bis auch sie ihren Goldpokal in den Händen hielt.

Den Bronzepokal erkämpfte sich Kevin Roth, der gegen einen deutlich älteren und größeren Gegner antreten musste. Er bot eine hervorragende Vorstellung des traditionellen Taekwondo, wie auch Jared Hauser, der das erste Mal an einem Wettkampf teilnahm.

Ebenfalls den Bronzepokal erlangten Ruben Kalmbach und Robin Scheuermann, zwei Sportler, die keinen Kampf scheuen.

Nur ein einziger Punkt trennte Jule Pelzer vom Pokal. Mit einem Endstand von 6 zu 5 unterlag sie ihrer Gegnerin nach einem harten Kampf.

Die TKD-Schule Roth startet mit 11 Schülern und konnte 10 Pokale erlangen,

4-mal Gold, 2-mal Silber und 4-mal Bronze.